Die Akupunktur ist ein Teilgebiet der Traditionellen Chinesischen Medizin (TCM), deren Ursprung ca. 5000 Jahre zurückreicht. Sie ist somit eine der ältesten Heilkünste und kann auf einen grossen Schatz an Erfahrung zurückgreifen. Heute ist die Akupunktur eine anerkannte Behandlungsmethode der modernen Medizin und wird laufend weiterentwickelt und erforscht.

Wie wirkt Akupunktur?

Wer Akupunktur und die TCM kennen lernt, ist rasch von ihrer Vielseitigkeit fasziniert. Ihre Basis bezieht sämtliche Bereiche des Lebens mit ein, angefangen beim Entstehen unseres Lebens durch die Zeugung, bis hin zum Tod. Der Mensch ist ein Mikrokosmos im Makrokosmos. Somit sind wir verbunden mit allem, was uns umgibt. Mensch und Umwelt sind in ständiger Interaktion.

Unser Körper wird beeinflusst durch das Klima, unsere Lebensweise – Arbeit und Erholung, Ernährung, körperliche Bewegung – und unser Denken. So können Ungleichgewichte entstehen, welche wir auf unterschiedliche Art wahrnehmen. Dieses Ungleichgewicht ist der Beginn von Unwohlsein und Krankheit. Heilen heisst, den Körper wieder ins Gleichgewicht zu bringen und das Qi ungehindert fliessen zu lassen.

Qi und die Meridiane:

Qi ist die Ursubstanz allen Lebens. Es wird in unserer Sprache übersetzt mit dem Wort Energie oder Lebenskraft, was meiner Meinung nach die Bedeutung allerdings nicht voll ausschöpft. Das Qi nährt und wärmt den Körper, schützt ihn vor Krankheiten und versorgt die Organe mit der nötigen Energie, damit sie ihre lebenswichtigen Funktionen ausführen können.

Die Meridiane sind ein Netzwerk von Leitbahnen (ähnlich den Blutbahnen), welche Qi durch den ganzen Körper leiten und somit alle Anteile des Körpers ernähren und miteinander verbinden. Durch die oben erwähnten Ungleichgewichte können Blockaden im Qi-Fluss entstehen, welche zum Beispiel zu Schmerzen führen.

Durch das Einführen von Nadeln an spezifischen Punkten wird der Qi-Fluss reguliert und wieder in Harmonie gebracht. Das Gleichgewicht wird wieder hergestellt und Symptome oder Schmerzen verschwinden.

Tut Akupunktur weh?

Die verwendeten Nadeln sind hauchdünn, und der Einstich durch die Haut ist kaum spürbar. In dem Moment, wo die Nadel mit dem Qi in Kontakt kommt, ist eine Sensation fühlbar, die sehr unterschiedlich wahrgenommen wird.

Am besten, Sie probieren es einmal aus und finden heraus, wie es sich für Sie persönlich anfühlt!

wie-wirkt-akupunktur
ILONA ANDERWERT
dipl. Akupunkteurin
SBO-TCM

AKUPUNKTUR
FÜR DIE FRAU

im Bücher Bistro
Lindenmühle
Landstrasse 37
8450 Andelfingen

Tel. 078 645 03 52
info@fraupunktur.ch